29.01.2012: „Facebook“ unterstützt die „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2012“ & „Hamburg steht auf!“ – Erste Kooperation von „Laut gegen Nazis“ , „Netz gegen Nazis“ und „Facebook“ zum „Melden“ von Naziprofilen geplant…und langfristig angestrebt

 

„Facebook“ wird von allen Seiten kritisiert. Auch wir hatten im Sommer mit einem Bericht des ARD-Magazins „Fakt“ sicher eine ganze Menge dazu beigetragen. Nach vielen Gesprächen zwischen dem Unternehmen , uns und vielen anderen Initiativen wie „Netz gegen Nazis“ haben wir „Facebook“ nun für eine Kooperation im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ und „Hamburg steht auf!“  (16. bis 24. März 2012) gewinnen können.

Gemeinsam wollen „Facebook“, „Laut gegen Nazis“ und „Netz gegen Nazis“ eine Broschüre für die Userinnen und User entwickeln, die ermöglicht, Nazi-Profile schneller zu erkennen und schnell zu melden. „Netz gegen Nazis“ hat bereits einen hervorragenden Schritt zur Aufklärung mit dem eigenen Portal „No Nazi Net“ gestartet. Bereits im Februar sollen alle drei Partner über die Inhalte der zu den „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2012“ bundesweit zu verteilende Info-Broschüre entscheiden.

Mit unseren in den letzten Monaten geführten Gesprächen, können wir zufrieden sein. Erste Schritte wurden in den vergangenen Monaten durchaus gemacht. Festzustellen war, dass „Facebook“-Deutschland die Kritik von Userinnen und Usern sowie Initiatvien sehr ernst nimmt. Beispielsweise meldeten wir die uns zugespielten ca. 2.000 Naziportale direkt an das Unternehmen, die dann sogleich sehr schnelll aus dem „Social Network“-Portal entfernt wurden. Auch das von Nazis betriebene Profil „Keine Gnade für Kinderschänder“ konnte auf Druck der Userinnen und User erfolgreich entfernt werden.

Der Anfang ist gemacht und der Startschuss gegeben, nun müssen die Gepräche weiter intensiviert werden. Hierzu wollen wir in Zukunft auch weitere Facebook-Initiativen einbeziehen. Das Unternehmen verspricht glaubwürdig eine Verbesserung des eigenen Meldesystems.

Für „Hamburg steht auf!“ haben wir nunmehr einen weiteren internationalen Unterstützer gefunden.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Musik, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Veranstaltungen, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.