20.10.2011: Der FC St. Pauli wird offizieller Partner für die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Hamburg vom 16. bis zum 24. März 2012 – Ein neuer Schlachtruf im Fußballstadion? „Hamburg steht auf!!!-Laut gegen Nazis!!!…Offizielle Pressemitteilung

 

Sie stehen gemeinsam mit Hamburg auf! Internationale Wochen gegen Rassismus 2012 vom 16. bis 24. März 2012/“Hamburg steht auf!“-IWGR 2012

Foto: Der FC St. Pauli! Oben (v.l.):

Fabian Boll, Florian Bruns, Kevin Schindler, Marius Ebbers, Petar Filipovic, Ralph GUnesch, Lasse Sobiech, Carlos Zambrano, Markus Thorandt, Rouwen Hennings, Sebastian Schachten
Mitte (v.l.): Ronald Wollmann (Physiotherapeut), Peter Ott (Physiotherapeut), Siegmar Krahl (Zeugwart), Ben Zerweck (Zeugwart), Carsten Rothenbach, Deniz Herber, Davidson Drobo-Ampem (ausgeliehen zu Esbjerg Fb), Fabio Morena, Dennis Daube, Max Kruse, Jan-Philipp Kalla, Thomas Meggle (Co-Trainer), Jan-Moritz Lichte (Co-Trainer), Dr. Pedro Gonzalez (Athletiktrainer), Mathias Hain (Torwarttrainer), André Schubert (Chef-Trainer)
Unten (v.l.): Fin Bartels, Patrick Funk, Charles Takyi, Philipp Tschauner, Benedikt Pliquett, Arvid Schenk, Ole Springer, Deniz Naki, Moritz Volz, Mahir Saglik
Nicht auf dem Foto: Petar Sliskovic

Der FC St. Pauli ist stets ein verlässlicher Partner. Für uns sensationell! Dieser Ausnahme Club ist Partner unserer Aktion „Hamburg steht auf!“ im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2012“. Derzeit fragen wir weitere Bundesligisten für Partnerschaften an.

Hier nun die offizielle Pressemitteilung vom 20.10.2011:

Ein neuer Schlachtruf im Fußballstadion? „Hamburg steht auf!!!-Laut gegen Nazis!!!“
Der FC St. Pauli wird offizieller Partner für die „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ in Hamburg vom 16. bis zum 24. März 2012

Jetzt ist es klar. Der FC St. Pauli wird offizieller Partner der Aktion „Hamburg steht auf!!!“ im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus 2012“. Der Verein „Laut gegen Nazis e.V“ plant gemeinsam mit dem Bundesliga Club Aktionen im Stadion und drum herum. Die Mannschaft selbst ruft zur Teilnahme an den für den März 2012 geplanten Projekten und Veranstaltungen auf. Im Vordergrund steht der 21. März, der als UN-Gedenktag gegen Rassismus seit 1966 weltweit fungiert.

Ab November 2011 werden wir gemeinsam an weiteren Möglichkeiten der Zusammenarbeit tüfteln.
Im letzten Jahr unterstützte der FC St. Pauli ebenfalls unsere Großkundgebung auf dem Spielbudenplatz Hamburg. Die FC St. Pauli Service GmbH spendete damals 5.000,– € zum Erhalt der Kampagne und des Vereins „Laut gegen Nazis e.V.“ Diese Partnerschaft existiert schon sehr lange. Jüngst wurde der Ex-Präsident des FC St. Pauli Corny Littmann Partner von „Hamburg steht auf!“. Jenem war es auch zu verdanken, dass wir die eigentlich nicht unbedingt befreundeten Fußball-Clubs Hamburger Sportverein (HSV), FC Hansa Rostock und den FC St. Pauli zu einem gemeinsamen Statement gegen Gewalt und Rassismus im Fußball bewegen konnten. Auch für den März 2012 planen wir die Einbindung von Bundesliga Clubs im Rahmen der „Internationalen Wochen gegen Rassismus“ und vor Allem auch deren Fans. Im Fußball EM Jahr eine Pflicht für uns…

„Hamburg steht auf!“-Eine Stadt zeigt Flagge gegen Rassismus, Antisemitismus, Homophobie und Menschenverachtung…

Eine gemeinsame Pressekonferenz unter Einbindung weiterer Partner, ist bereits für den Januar 2012 geplant.

Pressestelle: Laut gegen Nazis e. V. / Make A Noise – info@lautgegennazis.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Festival, Fußball, Politik, Rechtsextremismus, Spenden, Verein, YouTube abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.